Zweckmäßigkeit des Baus eines Hauses ohne Trauschein

Town & Country Haus Franchise
Town & Country Haus hier zieh' ich ein

Town & Country Haus ist ein Anbieter für massiv gebaute Ein- und Zweifamilienhäuser zu mietähnlichen Konditionen.

Weitere Infos anfragen
Mehr erfahren

In der heutigen Wirtschaft ist es klüger, sein hart verdientes Geld in den Bau eines Hauses zu investieren, als eine üppige Hochzeitsfeier zu veranstalten. Wenn sich zwei Menschen über den gemeinsamen Bau ihres zukünftigen Hauses einigen, bekommen sie eine Rechtssicherheit für die Möglichkeiten, die das Leben bieten kann.

Investieren in Ihr zukünftiges Zuhause

Eines der Traumszenarien bei einem jungen Paar ist, dass ihnen die Eltern ein Grundstück schenken, auf denen sie ihr Haus bauen können. In Anbetracht des ständig steigenden Preises der Immobilien sowie der Agenturen, die sie verkaufen, ist dieses Szenario mit Abstand eines der besten. Der übliche Denkprozess eines Paares beginnt sich um zwei Möglichkeiten zu drehen – Heiraten oder ein Haus bauen. Mehr und mehr sind wir Zeugen von zwei Menschen, die sich für den Bau ihres Hauses entscheiden, anstatt Geld für eine stilvolle Hochzeitsfeier auszugeben. Um jedoch in Zukunft unangenehme Überraschungen zu vermeiden und eine gewisse Rechtsklarheit zu schaffen, ist es sehr wichtig, Partnerschaftsvertrag, GbR und ein Testament zu schließen.

Partnerschaftsvertrag

Der Partnerschaftsvertrag ist die Grundlage für ein gesundes Leben eines unverheirateten Paares. Er bestimmt eine Vielzahl von Fällen, die sich auf die Eigentumsverhältnisse, die Auszahlung des aufgenommenen Darlehens, Unterhaltsvereinbarungen oder Rentenzahlungen beziehen. Es sollte auch eine Klausel geben, die regelt, was mit dem betreffenden Haus im Falle von Trennung oder Tod passiert. Dies sollte aufgrund des Umstandes ermittelt werden, dass unverheiratete Paare nicht gesetzlich dazu bestimmt sind, das Haus zu erben. Erbschaftsangelegenheiten und das Aufenthaltsrecht sollten durch ein Testament geregelt werden. Grundsätzlich sollten alle unverheirateten Paare mit einer Personengesellschaft (GbR), die zum Zwecke des Wohnungsbaus gegründet wird, wichtige Faktoren rechtlich absichern. Unverheiratete Paare sollten sich auch darüber einigen, wie viel der Beitrag eines jeden von ihnen wert ist, bevor sie sich in das Grundbuch eintragen. Paare mit Kindern sollten sich auch über die Baukostenzuschüsse in ihrem Fall sowie über die steuerpflichtigen Haushaltseinkommen informieren. „Ein erfahrenes Bauunternehmen gibt Sicherheiten mit einem garantierten Festpreis und guten Preis-Leistungsverhältnis“, so Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Zusammenfassung: Unverheiratete Paare können Baukredite beantragen, Versicherungen abschließen, Subventionen beantragen und gemeinsam Verträge für den Wohnungsbau unterzeichnen. Vor diesem Hintergrund ist es am besten, frühzeitig das Notariat zu besuchen und sich um die Eigentumsfragen zu kümmern, indem man einen für beide Seiten vorteilhaften Partnerschaftsvertrag und ein rechtsverbindliches Testament abschließt.

Andere aktuelle News
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewerten Sie diesen Artikel als Erste/r

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird öffentlich sichtbar sein, bitte hinterlassen Sie daher nicht Ihre Kontaktdaten in dem untenstehenden Kommentarfeld. Wenn Sie an diesem Franchise interessiert sind, können Sie ganz leicht eine Kontaktanfrage an das Unternehmen stellen, indem Sie den Button „WEITERE INFOS ANFRAGEN“ oben auf der Seite nutzen.

Übrige Zeichen: 250