Optiprint Franchise

Erfdl. Eigenkapital
ab 30.000€

Betriebe
k.A.

Optiprint

ein Franchise, das Sie interessiert?

Kostenoptimierung für Unternehmen im Bereich Drucken

Drucken ist teuer – seien es die Tintenstrahldrucker, bei denen ständig nachgeladen werden muss oder die effizienteren Laserdrucker, deren Toner jedoch ebenfalls ins Geld geht.

Erforderliches Eigenkapital
ab 30.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 60.000€

Eintrittsgebühr
k.A.

Geschäftstyp
k.A.

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
ab 30.000€

Betriebe
k.A.
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    7%
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von Optiprint

Optiprint – Kostenoptimierung für Unternehmen im Bereich Drucken

Drucken ist teuer – seien es die Tintenstrahldrucker, bei denen ständig nachgeladen werden muss oder die effizienteren Laserdrucker, deren Toner jedoch ebenfalls ins Geld geht. Und dann wäre da noch die Anschaffung der Geräte, die Technik verändert sich zudem rasend schnell und die Anforderungen an den Druck ebenfalls. In großen Unternehmen, in denen viel gedruckt wird, besteht zudem ein weiteres Problem darin, dass die leeren Kartuschen möglichst umweltschonend und kostengünstig entsorgt werden müssen. All dies nimmt das slowenische Franchiseunternehmen Optiprint seinen Kunden ab und sorgt dank seines professionellen Service für sorgenfreies und kostengünstiges Drucken.

Der Kunde zahlt eine feste Summe und erhält im Gegenzug von Optiprint den „Full-Service“. Das bedeutet, dass sich das Unternehmen um die Geräte, die Patronen und die Installation und Instandhaltung sowie die Lösung von Problemen kümmert. Damit muss der Kunde nicht mehr aufwendig selbst Geräte anschaffen, die zudem schnell an Wert verlieren, sondern genießt immer die Vorzüge neuester Technik und perfekter Wartung. Zudem ist das Optiprint Franchise auf die Wiederverwendung von Patronen spezialisiert, wodurch das umweltschädliche Auswechseln auf ein Minimum reduziert wird und gleichzeitig Kosten gespart werden können. Außerdem wird durch die professionelle Wartung die Lebenszeit der Geräte enorm gesteigert, was ebenfalls die Umwelt und den Geldbeutel nachhaltig schont.

Optiprint Franchise Drucker 

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Als Franchisepartner von Optiprint greifen Sie nicht nur auf den reichen Erfahrungsschatz und das umfangreiche Leistungsangebot von Optiprint zurück, sondern tun dabei auch noch etwas für die Umwelt. Denn dank des innovativen Konzepts des Optiprint Franchise wird die Lebensdauer der Geräte deutlich verlängert.

Optiprint bietet seinen Partnern themenspezifische Schulungen und stellt ihnen ein profitables Businesskonzept zur Verfügung, das gerade in der oft schweren Anfangsphase den Start deutlich erleichtert. Das Businesskonzept von Optiprint ist auch jetzt schon an Anforderungen im Ausland wie Deutschland und Österreich angepasst. 

Der ideale Optiprint Franchisenehmer

Von seinen zukünftigen Franchisenehmern in Deutschland und Österreich wünscht man sich bei Optiprint, dass diese mit viel Fleiß, Begeisterung und Leidenschaft hinter dem Konzept von Optiprint stehen. Zudem sollten es sich bei den Partnern um „starke Persönlichkeiten“ handeln. Darüber hinaus wird großer Wert auf gegenseitiges Vertrauen und eine ausgeprägte soziale Kompetenz gelegt. Die Franchisepartner sollten äußerst zuverlässig sein und eine gute Portion Unternehmergeist mitbringen.

Neue Franchisepartner von Optiprint bringen idealerweise das für die Tätigkeit wichtige technische Knowhow mit. Dies betrifft die Bereiche IT sowie den Umgang mit Druckern verschiedenster Bauart sowie der Behebung eventueller Hardware- und Softwareprobleme rund um das Thema Drucken. Von seinen Partnern erwartet Optiprint zudem, dass diese ein starkes Verkaufsteam aufbauen und somit auf dem jeweiligen Markt das Markenimage der des Unternehmens stärken. 

Optiprints Geschichte

Das Unternehmen wurde bereits 2009 in Slowenien gegründet. Das Franchisesystem startete im Jahr 2011 – seitdem konnte das Unternehmen in Slowenien bereits einen Zuwachs auf sieben Franchisepartnern verzeichnen. Doch damit gibt man sich bei Optiprint nicht zufrieden: In Kürze soll nun die Expansion sowohl auf dem deutschen als auch auf dem österreichischen Markt erfolgen, weshalb man bei Optiprint ständig auf der Suche nach geeigneten Franchisepartnern ist. 

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden