Swarovski Franchise

Erfdl. Eigenkapital
30.000€

Betriebe
2.700

Swarovski

ein Franchise, das Sie interessiert?

Momente des Schenkens.

Swarovski stellt wunderbare Gegenstände aus Kristall und Edelsteinen her. Ob edle Dekorationen für Zuhause, kostbaren Schmuck für sie und ihn, elegante Uhren oder trendige Accessoires.

Erforderliches Eigenkapital
30.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
150.000€

Eintrittsgebühr
k.A.

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
30.000€

Betriebe
2.700
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    k.A.
  • Franchisegebühren:
    0€
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von Swarovski

Swarovski, für eine funkelnde Selbständigkeit

Swarovski stellt wunderbare Gegenstände aus Kristall und Edelsteinen her. Ob edle Dekorationen für Zuhause, kostbaren Schmuck für sie und ihn, elegante Uhren oder trendige Accessoires - bei Swarovski finden Liebhaber bestimmt etwas, das zu ihnen passt. Die Produkte sind von unübertroffener Qualität und Schönheit. Niemand sonst ist in der Lage, Kristalle so präzise und klar zu schneiden, wie Swarovski. Unsere Designer arbeiten unablässig daran, die schönsten Kreationen für Kunden zu entwerfen.

Das Unternehmen hat einen ganz eigenen, luxuriösen Style geschaffen, der dennoch erschwinglich geblieben ist. Mit Swarovski Schmuck werden Akzente gesetzt. Darum ist er auch so beliebt als Geschenk. In den Kollektionen finden Kunden für jeden Geschmack und alle Geldbeutel das passende Präsent, als Set oder als Einzelstück. Swarovski bringt alle drei Monate eine neue Kollektion heraus, um eine ständig wechselnde Auswahl für Kunden bereitzuhalten.

Swarovski Franchise Schmuck

Die Stores sind gleichzeitig hochwertig und schlicht ausgestattet, es gibt sie in den Varianten Monobrand Retail und Multibrand Retail.

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Partner profitieren von einer hervorragend aufgestellten Marke, die dank ausgeprägter PR- und Marketingstrategien in der Modewelt ganz oben mitspielt. Regelmäßige Anzeigenstrecken in Hochglanzmagazinen und Kooperationen mit Prominenten festigen unser hochwertiges Image weiter.

Franchisenehmer können von Swarovski ein fundiertes Training erwarten, das in Präsenzveranstaltungen, über eLearning Module oder im Selbststudium stattfindet. Das Storekonzept ist eigens für Swarovski entworfen und bildet einen stimmigen Rahmen für die Produkte. Abgerundet wird das Bild von Displays und Visual Merchandising Maßnahmen, die Swarovski den Partnern regelmäßig zur Verfügung stellen.

Weiterhin sind Partner berechtigt „Be Swarovski“ Mitgliedschaften an deren Kunden weiterzugeben. Das Kundenbindungsprogramm enthält schöne Geschenke, exklusiven Zugang zu speziellen Angeboten und Promotionen und vielen weiteren Vorteilen. Alle Käufe in Swarovski Shops und auch online fließen auf diesem Kunden-Account zusammen. Die entsprechenden Broschüren für die Mitgliedsakquise stellt das Unternehmen gerne zur Verfügung. Ein zielgruppengerechtes Marketing wird gleichfalls von Swarovski betrieben.

Der ideale Swarovski Franchisenehmer

Potentielle Partner sollten ein Gespür für Mode mitbringen, wenn sie einen eigenen Swarovski Shop eröffnen möchten. Fachliche Kenntnisse und eine kaufmännische Ausbildung sowie Erfahrungen im Einzelhandel sind unerlässlich.

  • Talent im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern
  • Unternehmer- und Teamgeist sowie
  • Eine große Begeisterung für Kristall, Schmuck und dekorative Objekte

sind weitere erforderliche Eigenschaften.

Ein Swarovski Partner Store unterscheidet sich in Nichts von einem der eigenen Geschäfte. Partner verfügen über das gleiche Sortiment und bieten denselben Service. Die zu tätigende Gesamtinvestition bewegt sich in einer Größenordnung ab etwa 150.000 Euro. Der Eigenkapitalbedarf beginnt ab einer Summe von 30.000 Euro.

Swarovskis Geschichte

Die Gründung von Swarovski geht auf den Glasschleifer Daniel Swarovski und auf das Jahr 1895 zurück. Dieser entwickelte einen mechanisch betriebenen Glasschleifapparat, mit dem er Schmucksteine von hoher Qualität herstellen konnte. Einige Jahre später war es Swarovski möglich, sein Rohglas in verschiedenen Farbtönen selbst herzustellen.

Damit hatte Swarovski große Erfolge. Inzwischen existieren 13 verschiedene Unternehmen in der Swarovski Group. Das Swarovski Crystal Business (SCB) betreibt heute rund 2.700 Shops in etwa 170 Ländern weltweit.

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden