ULTIMO/q2b Franchise

Erfdl. Eigenkapital
ab 200€

Betriebe
70

ULTIMO/q2b

ein Franchise, das Sie interessiert?

ein einzigartiges Netzwerk

Die Firma mit zwei Marken, ULTIMO und q2b (quality to business), bietet eine gesamte Bandbreite an kaufmännischer Betreuung und Beratung bis hin zu Marketing und Werbung mit erfahrenen Spezialisten an.

Erforderliches Eigenkapital
ab 200€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
ab 1.000€

Eintrittsgebühr
0€

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
ab 200€

Betriebe
70
  • Laufende Gebühren:
    k.A.
  • Werbegebühren:
    0€
  • Franchisegebühren:
    max. 380€ pro Monat
  • Durchschnittsfläche:
    k.A.

Das Franchise-Konzept
von ULTIMO/q2b

Beiträger

Die Firma mit zwei Marken, ULTIMO und q2b (quality to business), bietet eine gesamte Bandbreite an kaufmännischer Betreuung und Beratung bis hin zu Marketing und Werbung mit erfahrenen Spezialisten an. Der interdisziplinär ausgerichtete Partnerverbund mit über 70 selbstständigen Unternehmer und Dienstleistungsspezialisten, hat sich auf kaufmännische Dienstleistungen, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Leistungen rund um die Unternehmenskommunikation und der umfassenden Beratung für kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert.

Die Marke ULTIMO legt zudem Wert auf praxisnahe und handfeste Dienstleistungen zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und begreift sich selbst als branchenübergreifender Service- und Kompetenzverbund. Im ULTIMO/q2b Franchise können sich Partner, je nach Stärke, als Experte in einem Schwerpunkt oder zu einem Allrounder entwickeln. So stehen die Bereiche Büro- und Sekretariatsservice, Finanz- und Lohnbuchhaltung, Unternehmenskommunikation und Gründungs- oder EDV-Beratung zur Auswahl.

Die Partner des Systems, Buchhalter, Berater, Personaler, Steuerfachangestellte, Texter, Fotografen und viele weitere, sind stets auf der Suche nach weiteren Kollegen, die haupt- oder nebenberuflich Teile dieses Angebots für einen eigenen Kundenstamm erbringen wollen. Zudem kooperieren sie durch die Ergänzung des jeweiligen speziellen Fachwissens. Mit diesem Netzwerk an Spezialisten ist das ULTIMO/q2b Franchise ein ungewöhnlicher Franchisegeber, der aber eine einzigartige Chance auf eine erfolgreiche Existenzgründung bietet. Seit 2006 befindet sich ULTIMO/q2b zudem kontinuierlich unter den besten 100 Franchisesystemen des impulse-Rankings.

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Partner des interdisziplinär ausgerichteten Partnerverbunds profitieren von der umfassenden Unterstützung des bewährten Geschäftskonzepts. So gehören die Ausbildung in einem zweitägigen Workshop, der auf die speziellen Wünsche der potenziellen Franchisenehmer ausgerichtet ist, ein umfangreiches Handbuch mit Kalkulationsmodellen, Trainings und Checklisten, bewährte Formulare sowie Werbebriefe und viele weitere nützliche Unterlagen zum Leistungspaket des Unternehmens.

Zudem stellt die ULTIMO-Zentrale in Bielefeld neben einer individuellen Einarbeitung und Betreuung auch fachliche Hotlines, bei der sich die Partner jederzeit bei Fragen melden können. Das ULTIMO/q2b Franchise setzt seinen Schwerpunkt auf die Kundenfindung und -bindung und unterstützt seine Franchisenehmer daher auch in der Öffentlichkeitsarbeit, Messepräsenzen und im Direktmarketing.

Der ideale ULTIMO/q2b Franchisenehmer

Egal ob sich die Partner einen Schwerpunkt setzen oder zum Allrounder werden wollen: Das Franchisesystem verlangt einiges an Persönlichkeit. So setzt das ULTIMO/q2b Franchise Ehrgeiz und Durchsetzungswillen voraus sowie Teamfähigkeit und Kontaktfreude, damit der Ideenreichtum und die fachliche Kompetenz optimal umgesetzt werden können. Je nach Schwerpunkt werden zudem die jeweiligen langjährigen Praxiserfahrungen in den Berufen vorausgesetzt.

Wer sich im Bereich Werbung selbstständig machen möchte, benötigt darüber hinaus die Eigenschaften Flexibilität, technische und menschliche Aufgeschlossenheit, Verlässlichkeit, Dialogfähigkeit und eine positive Sicht vieler Dinge. Hier ist es egal, ob man als Absolvent, Abgänger, Geselle, Quereinsteiger, Gründer oder erfolgreicher Unternehmer startet – das richtige Mischungsverhältnis macht den Erfolg aus.

Des Weiteren wird der Start in die Selbstständigkeit mit dem ULTIMO/q2b Franchise durch die niedrige monatliche Pauschale in Höhe von 380,00 €, dem Wegfall der Einstiegsgebühr sowie dem niedrigen Eigenkapitalanteil in Höhe von 200 € - 1.500 € erleichtert.

ULTIMO/q2bs Geschichte

Die Geschichte des einmaligen Netzwerks beginnt 1996, als Jens Wörmann erkannte, dass es kleinen und mittelständischen Unternehmen oft an kaufmännischer Erfahrung und Werbewissen mangelt, um erfolgreich zu sein. Dieses Konzept stieß auf Erfolg und so ist das Netzwerk heute nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und Österreich vertreten.

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden