Wienerwald Franchise

Erfdl. Eigenkapital
60.000€

Betriebe
170

Wienerwald

ein Franchise, das Sie interessiert?

Tradition neu gedacht

Seit über einem halben Jahrhundert ist Wienerwald auf dem Markt der Systemgastronomie vertreten und von ihm nicht wegzudenken.

Erforderliches Eigenkapital
60.000€

Finanzielle Unterstützung
Nein

Gesamtinvestition
150€

Eintrittsgebühr
20.000€

Geschäftstyp
Franchise

Zu erwartende Umsätze nach 2 Jahren
k.A.


Erfdl. Eigenkapital
60.000€

Betriebe
170
  • Laufende Gebühren:
    5%
  • Werbegebühren:
    2%
  • Franchisegebühren:
    k.A.
  • Durchschnittsfläche:
    200m²

Das Franchise-Konzept
von Wienerwald

Wienerwald - Tradition neu gedacht

Seit über einem halben Jahrhundert ist Wienerwald auf dem Markt der Systemgastronomie vertreten und von ihm nicht wegzudenken. Die Kunden wissen, dass Wienerwald einer langen Tradition verpflichtet ist. Das nimmt das Unternehmen ernst, an jedem einzelnen Tag. Die Restaurants sind gemütlich eingerichtet. Die Gäste sollen sich bei Wienerwald wohl fühlen können, egal ob allein oder in der Gruppe.

In der Küche dreht sich das Meiste ums Hendl. Das Unternehmen garantiert dessen Qualität und Frische, denn darauf fußt der Erfolg. Ob Grillhendl oder Wienerwald Schnitzel, die Herkunft der Produkte kann Wienerwald lückenlos nachvollziehen. Das Unternehmen arbeitet mit langjährigen Partnern zusammen, die sich der einwandfreien Qualität ebenso verschrieben haben, wie Wienerwald.

Als Unternehmen ist Wienerwald familiengeführt. Die Werte der Familie sind dem Unternehmen wichtig, deswegen freut sich Wienerwald über Familien in den Restaurants. Die Preisgestaltung macht es auch für große Familien erschwinglich, eine Mahlzeit bei Wienerwald einzunehmen.

Wienerwald Franchise Essen

Angebotene Hilfe und Schulung(en)

Mit einem Einstieg bei Wienerwald profitieren Sie von der sehr bekannten Marke. Die Betreuung für die Partner ist umfassend und beginnt bereits vor der Gründung. Standortsuche, Finanzierung und Planung des Restaurants erledigt Wienerwald mit Ihnen gemeinsam. Schulungen vor und nach der Eröffnung gehören fest zu dem Konzept.

Die Marketingabteilung steht ebenfalls mit guten Ideen an Ihrer Seite und unterstützt Sie, wo es geht. Hinter Ihnen steht Wienerwald mit seiner geballten Markenkraft. Die Corporate Identity ist stark und wird durch Kommunikationsmaßnahmen, Werbemittel und mehr, weiter gefestigt. Die Marke und die Produkte werden beständig weiterentwickelt und in Form von Innovationen an die Partner weitergegeben.

Der ideale Wienerwald Franchisenehmer

Sie sind entscheidungsfreudig und denken unternehmerisch, Betriebswirtschaft ist für Sie kein Fremdwort und Erfahrungen in der Gastronomie haben Sie auch bereits gesammelt. Sie leiten Menschen gut an und streben den Erfolg an. Wenn Sie einen geeigneten Standort oder eine Immobilie an der Hand haben, ist das von Vorteil.

Das Unternehmen bevorzugt Innenstadtlagen in Städten ab 25.000 Einwohnern. Eine gute Sichtbarkeit sollte gegeben sein sowie mindestens drei Parkplätze vor dem Restaurant. Das Ladenlokal sollte eine Fläche von idealerweise 200 Quadratmetern haben, die zu etwa gleichen Teilen in Verkaufsfläche und Nebenräume gegliedert sind.

Für die Eröffnung eines Wienerwaldrestaurants im Einzelfranchising sind zwischen 150.000 bis 250.000 Euro einkalkuliert werden. Der Eigenkapitalanteil sollte mindestens 60.000 Euro betragen. Die monatliche Franchisegebühr beträgt 5% vom Nettoumsatz, die Werbegebühr 2%. Für das Gebietsfranchising gelten spezielle Bedingungen, über die Wienerwald gern mit Ihnen spricht.

Wienerwalds Geschichte

Im Jahr 1955 wurde in München ein Restaurant namens „Linzer Stüberl“ eröffnet, das sich nach kurzer Zeit in Wienerwald umbenannte. Schon bald fand der Klassiker Grillhendl seinen Stammplatz auf der Speisekarte. Damit und dank des geschäftlichen Gespürs des Gründers ging es schnell aufwärts mit dem Restaurant, sodass weitere Eröffnungen folgten. Nach zehn Jahren existierten bereits mehr als 170 Filialen.

Nach einer bewegten Firmengeschichte geht das Unternehmen 2007 zurück in den Besitz der Gründerfamilie, die den Betrieb als Franchisekonzept neu aufstellt. Aktuell gibt es 23 Restaurants in Deutschland, einige davon mit Lieferservice, sowie diverse Hendlwagen.

Empfehlungen für Sie: ähnliche Franchise-Angebote10 Konzepte gefunden